Mittelaltermarkt in Goch vom 23.-25. Juli

Männer in Rüstung mit buntbemalten Schilden stehen vor der Ruine einer Mauer.
Auch eine personenstarke Schauschlacht gehört zu den Programmpunkten des Mittelaltermarktes.

Update; Achtung, der Markt ist aufgrund von Corona leider abgesagt worden!

Am letzten Juli-Wochenende findet auf dem Gelände des historischen Kloster Graefenthal im niederrheinischen Goch erneut der mittelalterliche Markt statt.

Traditionell eigentlich ein Ostermarkt, ist das Event in diesem Jahr aufgrund des Lockdowns verschoben worden. Die Veranstalter freuen sich sehr, ihren Markt nun im Sommer durchführen zu können. Das weitläufige Gelände bietet viel Platz zur Einhaltung der Corona-Regeln.

 

mehr lesen

Bundestagswahl zur Klimaschutzwahl machen!

Zahlreiche Klimaschutz- und Bürgerinitiativen haben sich zusammengeschlossen, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die kommende Bundestagswahl für das Klima der Zukunft ist.

Um den Politiker*innen zu zeigen, dass Klimaschutz dringend nötig ist und wir darum nur eine Partei wählen werden, die endlich Ernst macht mit dem Klimaschutz, können wir bereits heute unterschreiben und am so genannten Klima-Pledge teilnehmen. Insgesamt über eine halbe Million Menschen sind bereits dabei!

mehr lesen

Lockdown: NRW lockert schon ab Samstag

Zwei Männer sitzen draußen an einem Tisch mit Kaffee und unterhalten sich.
Besuche in der Aussengastronomie sind ab Samstag, 15. Mai, mit einem negativen Coronatest in NRW-Städten mit einer Inzidenz von unter 100 wieder möglich.

Die ersten Bundesländer haben ihre strengen Corona-Maßnahmen bereits gelockert, andere wollen um Pfingsten herum folgen. Die Situation in Nordrhein-Westfalen war bislang unklar. Heute Nachmittag sorgte NRW dann mit der Ankündigung von weitreichenden Lockerungen für eine kleine Sensation - denn die treten schon ab Samstag, den 15. Mai, in Kraft. Zumindest in den Städten und Landkreisen, in denen der Inzidenzwert seit Tagen unter 100 liegt, sind dann weitreichende Öffnungen möglich.

mehr lesen

Wie geht es weiter?

Leere Bühne in schwarz-weiß mit zwei leeren Stühlen und zwei Mikrophonen
Wann wird auf Bühnen wieder mehr zu sehen sein als leere Stühle und verwaiste Mikrophone? Niemand weiß es. (Bild: Unsplash.com)

Diese Frage stellen sich dieser Tage nicht nur Regierende und Schulämter, sondern auch Veranstalter - und Journalisten, also jene, die gewöhnlich über Kulturevents berichten. Seit März letzten Jahres geht im Kultursektor nichts mehr, oder zumindest nicht mehr viel. Im Sommer gab es mit Picknick-, Autokino- und Strandkorbkonzerten vereinzelte Versuche, die Live-Kultur nicht ganz aussterben zu lassen, doch spätestens mit dem erneuten Lockdown war auch das alles hinfällig. Was bedeutet das für NRW Alternativ?

mehr lesen

Aktionstage Ökolandbau NRW: Viel los trotz Corona

Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser eröffnete mit ihrem Besuch auf dem Biohof die Aktionstage Ökolandbau NRW. (Bild: obs/LVÖ NRW/TK-SCRIPT)
Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser eröffnete mit ihrem Besuch auf dem Biohof die Aktionstage Ökolandbau NRW. (Bild: obs/LVÖ NRW/TK-SCRIPT)

Noch bis zum 20. September laden Biohöfe in ganz Nordrhein-Westfalen mit unterschiedlichen Aktionen alle Interessierte zum Besuch ein. Das Ziel: Einfach mal kennenlernen. Ökolandbau bedeutet eine umweltfreundlichere und tiergerechtere Landwirtschaft und bietet darüber hinaus jungen Landwirten gute Chancen, auch kleinere Familienbetriebe in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich zu führen. Viele Menschen wissen, dass Bio-Produkte unter strengen Regeln produziert werden, aber wie genau sieht das auf den Höfen aus?

mehr lesen

Iserlohn: Zwei neue Mountainbikestrecken eröffnet

Bild vom Eisenwald-Trails-Schild in Iserlohn mit Menschen davor.
Freuten sich darüber, dass die “Eisenwald Trails” nun offiziell freigegeben sind: (v. li.) Victoria-Fabienne Verrieth (Abteilung Stadtentwicklung und Grundstücke), Stefan Baumann (Leiter des Bereiches Umwelt und Stadtentwicklung) und weitere.

Nordrhein-Westfalen ist um einen Mountainbike-Hotspot reicher: Die "Eisenwald Trails" im Iserlohner Stadtwald sind seit Mitte August offiziell eröffnet. Rund um den Wanderparkplatz "Schmelzplatz" sind in den letzten Monaten zwei unterschiedliche Mountainbike Trails durch Handarbeit vieler freiwilliger Helfer entstanden. Zusammen mit dem Planungsbüro Bike Projects wurden die insgesamt nur knapp zwei Kilometer langen Trails jetzt nach einer Corona-Zwangspause fertig gestellt.

mehr lesen

Tag des offenen Denkmals 2020 digital

Der Tag des offenen Denkmals 2020 wird ausnahmsweise rein digital stattfinden.
Der Tag des offenen Denkmals 2020 wird ausnahmsweise rein digital stattfinden. © M. L. Preiss, Roland Rossner, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Der Tag des offenen Denkmals, Deutschlands größtes Kulturevent für die Denkmalpflege, geht im Corona Jahr 2020 digitiale Wege.  Die Vielzahl der Veranstaltungen und die Millionen von Denkmal zu Denkmal wandernden Besucher, die traditionell im September die Chance nutzen, sonst vielfach geschlossene Gebäude einmal von innen anzuschauen, machen aus dem schönen Tag in Corona-Zeiten ein risikoreiches Großevent.

 

Die Veranstalterin, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), ruft darum dazu auf, die einzelnen Denkmale kontaktfrei digital zu präsentieren.

mehr lesen

2020: Sommer ohne Kultur?

Cover des Castle Rock 2020
Wird um ein Jahr verschoben: So wie dem Castle Rock geht es vielen weiteren alternativen Events in NRW.

Alle Großveranstaltungen - in NRW sind das Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen  - sind deutschlandweit mindestens bis Ende August verboten. Wie es mit kleineren Events weitergeht, ist unklar. Aber im Zuge von dann nötigen Einlassbeschränkungen, Mindestabstand und Maskenpflicht werden die meisten auch der kleineren Konzerte, Feste, Lesungen, Aufführungen und Shows abgesagt werden, selbst wenn sie stattfinden dürften. Die größeren Events - wie zum Beispiel das Castle Rock in Mühlheim, das Mittelalterfest auf Burg Altena oder die in diesem Jahr erstmals stattfindende Oberon-Con - haben bereits reagiert und ihr Programm einfach um ein Jahr verschoben. Optimistischere Naturen wie Nobby Morkes mit seinem Annotopia-Festival haben ihre Events erst einmal nur in den Herbst verlegt.

 

 

 

 

 

mehr lesen

Schöne Ostern - trotz Corona!

Sonne und ein Baum und Gräser sind hier zu sehen.
Sonne und Natur draußen geniessen - gerade in Corona-Zeiten wichtig. Um den nötigen Abstand zu den Mitmenschen zu gewährleisten, am besten auf wenig frequentierte Wege ausweichen. (Bild: Unsplash.com)

Obwohl wir alle gerade massive Einschränkungen in unserer Freizeitgestaltung erfahren, haben wir in einer Hinsicht Glück: Das Wetter meint es in diesem April gut mit uns. Viel Sonne und zweistellige Temperaturen schon am Vormittag ziehen uns - allein oder zu zweit - hinaus in die Natur. Und da kann man abseits der ausgetretenen Pfade auch über die Ostertage eine Menge frühlingshaftes erleben. Wir haben Tipps zusammengestellt.

mehr lesen

Freizeit allein zu Haus

Hier sieht man eine Frau mit einem Buch auf einer Lichtung.
Freizeit in Zeiten von Corona: Alleine an einem schönen Ort sitzen und ein Buch lesen geht immer! (Bild: Unsplash.com)

Das Coronavirus hat unsere Freizeitroutine ausgehebelt. Ganz egal, ob Kino, Theater, Mädelsabend, Museumsbesuch, Städtetrip oder VHS-Kurs – nichts geht mehr. Was also tun, wenn wir uns alleine zu Hause irgendwie beschäftigen müssen? Die gute Nachricht: Es gibt ein Leben abseits von Netflix.

Fünfzehn Ideen für deine produktive Corona-Auszeit.

mehr lesen

NRW verbietet Großveranstaltungen

Wegen Coronavirus verschoben: E-tropolis Festival. Hoffen wir mal, dass es dann im Sommer auch tatsächlich stattfinden kann.
Wegen Coronavirus verschoben: E-tropolis Festival. Hoffen wir mal, dass es dann im Sommer auch tatsächlich stattfinden kann.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat gestern alle Großveranstaltungen, das heißt Events mit mehr als 1.000 Gästen, bis auf Weiteres untersagt. Dazu zählt auch das E-tropolis-Festival, das eigentlich am kommenden Wochenende stattfinden sollte (NRW Alternativ berichtete). Auch die Lit Cologne fällt kurzfristig aus. In der Lanxess Arena in Köln und in weiteren Spielstätten findet überhaupt kein Betrieb mehr statt. Der Grund heißt, wenig überraschend, wie eine Biermarke. Die E-tropolis-Veranstalter sagen dazu:

"Allzu gerne hätten wir am kommenden Wochenende mit euch unser 10. E-tropolis Festival gefeiert, doch die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus macht uns allen ein Strich durch diese Rechnung. In einem Kraftakt mit allen Beteiligten konnten wir kurzfristig einen Nachholtermin für das E-tropolis festlegen, und zwar: Samstag, den 20. Juni 2020. "

Noch ist unklar, ob und in wie weit das Verbot auch kleinere Events und die ab Ostern beginnende Mittelaltermarkt-Saison beeinträchtigen wird.

 

mehr lesen

Bässer, Härter, Lauter: Das E-tropolis-Festival 2020

Flyer des E-Tropolis-Festivals 2020.
Spricht für sich: Das Line-Up des diesjährigen E-tropolis-Festivals.

Das jährliche E-tropolis-Festival geht am 14. März in eine neue Runde. In der bewährten Industrielocation der Oberhausener Turbinenhalle wird es einen ganzen Tag lang wieder laut, krachtig und düster. Lange vor dem Beginn der Outdoor-Festival-Saison bietet das E-tropolis mitten im Ruhrgebiet die volle Partyladung für alle Feierwütigen abseits vom Mainstream.

 

Viele bekannte Industrial-, Electro- und Noisebands sind hier zu erleben. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem die Electro-Schocker von Hocico und die Weiberelectroband Solitary Experiments. Zum Line-Up gehören auch Covenant. Die Schweden bieten elektronische Experimente in tanztauglicher Form an. Auch die EBM-Veteranen von Front 242 geben sich die Ehre.   Noch gibt es günstige Karten für das E-tropolis 2020 im Vorverkauf.

mehr lesen

Ein Licht in der Dunkelheit

Brennende Kerzen in einer Kirche.
Romantischer Seelenstreichler im Winter: Kerzen, Wärme und Licht tun gut. (Bild: Unsplash.com)

Obwohl die Tage langsam wieder heller werden, ist es noch immer vorwiegend dunkel. 31 verschiedene Klöster in Westfalen-Lippe laden vor diesem Hintergrund rund um das christliche Fest Maria Lichtmess am 2. Februar zu ungewöhnlich lichtintensiven und interessanten Kunst- und Kulturaktionen. Das Motto: Finde Dein Licht.

mehr lesen

So war das Autumn Moon Festival 2019

Lord of the Lost auf dem Autumn Moon Festival in Hameln 2019 - eine große Party für Publikum und Musiker.
Lord of the Lost auf dem Autumn Moon Festival in Hameln 2019 - eine große Party für Publikum und Musiker.

In diesem Jahr feierte der einstige Szene-Geheimtipp in der Rattenfängerstadt seinen fünften Geburtstag - und bewies einmal mehr, dass auch große Parties noch familiär sein können.  Fünf Bühnen, ein Mittelaltermarkt, Workshops, Lesungen und jede Menge Musik lockten mehr als 3.000 Besucher in das eigentlich recht beschauliche niedersächsische Städtchen. Kein Wunder, dass bereits Monate vor dem Festival kein Zimmer in Laufreichweite mehr zu bekommen war.

mehr lesen

Frankfurter Buchmesse mit neuem Konzept

Typ auf einer Bühne vor Publikum in Frankfurt auf der Messe
Viel los auf der Frankfurter Buchmesse: Wie hier im Lesezelt versucht die Messe, individuelle Erlebnisse zu schaffen (Bild: Messe Frankfurt)

Dass eine Buchmesse mehr ist als die Ausstellung von Druckerzeugnissen, sollte im 21. Jahrhundert klar sein. In den vergangenen Jahren hat die renommierte Frankfurter Buchmesse sich vom klassischen Handelsschauplatz mehr und mehr zum Eventausrichter entwickelt - ein Trend, der auch 2019 nicht abreißt.

mehr lesen

Kommendes Wochenende: Mittelaltermarkt zu Haus Visbeck

Mittelalter Zelte bei Dülmen Mittelaltermarkt schönes Wetter
Bunte Zelte, Gute Stimmung und viel zu erleben: Der familiäre Mittelaltermarkt zu Haus Visbeck geht am Wochenende in die fünfte Runde.

Am alten Rittergut Haus Visbeck (bei Dülmen) findet in diesem Jahr bereits zum 5. Mal ein großer Mittelaltermarkt statt. In diesem Jahr gibt es nicht nur mehr Darsteller und Programmpunkte als je zuvor, sondern auch eine besondere Lagereinteilung: Die Besucher haben die Möglichkeit, das Früh-, Hoch- und Spätmittelalter jeweils getrennt voneinander zu erleben.

mehr lesen

Steampunker: Kommt mit auf Zeitreise ins Freilichtmuseum Hagen!

Die Steampunker entführen die Besucher des LWL-Freilichtmuseums Hagen in eine Zeit, die es so nie gegeben hat. Foto: LWL
Die Steampunker entführen die Besucher des LWL-Freilichtmuseums Hagen in eine Zeit, die es so nie gegeben hat. Foto: LWL

Am kommenden Sonntag, den 1. September, findet wieder die Steampunk-Zeitreise im Freilichtmuseum Hagen statt. Vor der historischen Fachwerkkulisse des Museums werden stilvoll gekleidete Anhänger des Retrofuturismus  gemeinsam mit Dampfmaschinen, historischen Transmissionen und Zahnrädern um die Aufmerksamkeit der ungewandeten Besucher*innen wetteifern. 

mehr lesen

So war die Soester Fehde 2019

Soester Fehde 2019: Pikiniere kommen durch das Stadttor.
Soester Fehde 2019: Rund 900 Akteure aus 12 Nationen nahmen an dem Ereignis teil, darunter natürlich auch viele Soester

Das beschauliche Soest ist heute aufgrund seiner historischen Bausubstanz ein beliebtes Ausflugsziel. Vor rund 600 Jahren wagte die aufstrebende Hansestadt den Aufstand gegen den kölnischen Landesherrn - und gewann ihre Unabhängigkeit. Diesem Ereignis, das als "Soester Fehde" in die Geschichtsbücher Eingang gefunden hat, gedenkt die Stadt auch heute noch. Alle zwei Jahre findet an der historischen Wallmauer die Nachstellung der historischen Ereignisse statt. Dazu gibt es Lagerleben, Musik und Mummenschanz. In diesem Jahr war es in der ersten Augustwoche wieder so weit - und wieder kamen Reenacter aus 12 Nationen und viele tausend Besucher, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen.

mehr lesen

Kommendes Wochenende: Ritterfest auf Burg Vondern in Oberhausen

Kämpfer und Zelte auf einem Ritterfest.
Gekämpft wird - wie hier 2017 - auch 2019 auf dem Ritterfest in Oberhausen.

Alle zwei Jahre verwandelt sich die malerische Burg Vondern in ein mittelalterliches Lager. Mehrere hundert Darsteller, Künstler, Kämpfer und Händler sorgen dann dafür, dass mitten im Ruhrgebiet das Flair vergangener Zeiten wieder Einzug hält. Am kommenden Wochenende, dem 20. und 21. Juli 2019, ist es wieder soweit.

mehr lesen

Kommendes Wochenende: Mittelalterliche Belagerung von Burg Vischering

Flyer zur Belagerung der Burg Vischering.
Die Flyer zur Belagerung der Burg Vischering liegen aktuell an vielen Stellen im Münsterland aus.

Am 6. und 7. Juli wird es wieder mittelalterlich auf einer der schönsten Wasserburgen des Münsterlandes. Burg Vischering in Lüdinghausen wird bereits zum 11. Mal belagert. Mit dabei sind über 150 Kunsthandwerker, Händler und Darsteller des Früh- , Hoch- und Spätmittelalters. Bei  freiem Eintritt bieten sie Einblicke in das Leben vor fast 1.000 Jahren. Die große Schauschlacht bildet den Höhepunkt des Programms.

mehr lesen

Soest wird erneut zum Treffpunkt der europäischen Mittelalter-Szene

Pikiniere marschierenwährend der Soester Fehde auf den Soester Markt.
Das späte Mittelalter kommt im Sommer wieder nach Soest. Rund 900 Akteure aus ganz Europa sowie viele Soester sind mit dabei.

Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus: Rund 900 Mittelalter-Akteure aus 12 Nationen kampieren, leben und kämpfen bei der Neuauflage der Soester Fehde vom 27. Juli bis 4. August wieder an der historischen Wallanlage des westfälischen Städtchens.

mehr lesen

So war es auf dem Mittelaltermarkt in Goch

Hier sieht man mittelalterliche Kämpfer in Rüstungen vor einer Mauer.
Kämpfe vor historischen Mauern: Das Ambiente in Goch-Asperden passte zum Mittelaltermarkt über Ostern.

Bei Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 25 Grad strömten am Osterwochenende zahlreiche Besucher nach Goch am Niederrhein zum Kloster Graefenthal. Auf dem weitläufigen Klostergelände zeigten über 500 Aktive, wie das Leben im Mittelalter ausgesehen haben könnte. Ritterspiele zu Pferd, eine große Feldschlacht, Gaukelei und Spielleute verhießen ein abwechslungsreiches Programm.

mehr lesen

Besondere Ostertage in NRW erleben

Bild von einem Ritter zu Pferde auf einem Turnier.
Ostereiersuchen und Ritter erleben - auf einigen Veranstaltungen geht beides!

Das Wetter über die Ostertage soll sonnig und trocken werden. Da lassen sich nicht nur prima Eier im Garten suchen, sondern auch besondere Outdoor-Erlebnisse genießen. Wir haben Tipps für Ostern zusammengestellt.

mehr lesen

5. Steampunk-Jahrmarkt in Bochum

Drei Besucher des 5. Steampunk-Jahrmarktes in Bochum
Auf dem 5. Steampunk-Jahrmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle trafen sich Hobbybastler und Verkleidungskünstler.

Der Steampunk- Jahrmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle verbindet ein Mal im Jahr Retrofuturismus mit alten Kirmesgeschäften. Das Ergebnis ist jedes Mal ein Augenschmaus - nicht nur für Fotografen. Am 16. Februar war es wieder so weit, und Steampunker aus dem In- und Ausland kamen ins Ruhrgebiet, um vor imposanter Industriekulisse in eine bunte Phantasiewelt einzutauchen.

mehr lesen

5. Steampunk-Jahrmarkt bald in Bochum

Mann mit Steampunk-Gefährt in der Bochumer Jahrhunderthalle
Phantasievolle Walking-Acts mit Liebe zum Detail: Zu erleben auf dem 5. Steampunk-Jahrmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle (Bild: Bochumer Veranstaltungs-GmbH)

Am 16. Februar lockt der mittlerweile 5. Steampunk-Jahrmarkt erneut in die Bochumer Jahrhunderthalle. Im ehemaligen Industriegebäude findet im Rahmen des Historischen Jahrmarktes ein ganz besonderen Tag statt. Dann steht dort alles ganz im Zeichen des Retro-Futurismus, wie ihn sich Jules Verne nicht besser hätte ausdenken können.

mehr lesen

2019 steckt voller Ausflugsziele!

Frau auf Festival
NRW steckt auch 2019 voller alternativer und origineller Ausflugsziele (Bild von Michael Benz/Unsplash.com)

2019 wird ein Jahr mit tollen Ausflugszielen in- und außerhalb von NRW! Was abseits vom Mainstream in Nordrhein-Westfalen los ist, verrät auch 2019 der NRW-Alternativ-Kalender. Unter "Und sonst noch" im Menü rechts findet man ab sofort unsere Veranstaltungstipps für das ganze kommende Jahr.

mehr lesen

Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad: Fahrradgesetz für NRW jetzt!

Hier sieht man zwei Frauen von "Aufbruch Fahrrad"
25 Prozent Radfahrer im Verkehr in NRW: Dafür kämpft das Aktionsbündnis "Aufbruch Fahrrad" und sammelt Unterschriften (Bild: verenafotografiert.de).

Feinstaub und Dieselskandal, Stau und Stress sowie, nicht zu vergessen, die Erderwärmung: Es wird endlich Zeit für eine nachhaltige Verkehrswende. Doch die Politik in NRW will davon nichts wissen. Darum hat sich ein breites Aktionsbündnis zu "Aufbruch Fahrrad" zusammengeschlossen. Gelingt es der Volksinitiative, bis Mitte 2019 mehr als 66.000 Unterschriften für mehr Radverkehr in NRW zu sammeln, dann muss sich der Landtag mit den neun Forderungen der Initiative auseinandersetzen. Ziel ist eine Steigerung des Radverkehrs in NRW. 66.000 von fast 18 Millionen - das sollte zu schaffen sein, oder?

mehr lesen

Veganer Weihnachtsmarkt in Duisburg

Flyer des ersten veganen Weihnachtsmarkts in Duisburg namens Anis und Zauber
Der erste vegane Weihnachtsmarkt in Duisburgs Innenstadt: Anis & Zauber

Wer statt immergleicher Stände Lust hat auf einen alternativen Weihnachtsmarkt, der darf in Duisburg mal in der Münzstraße vorbeischauen. Dort findet noch bis zum 30. Dezember Anis und Zauber, ein veganer Wintermarkt statt. Und zauberhaft ist er tatsächlich.

mehr lesen

So war das Autumn Moon 2018

Tanzender Eskil Simonsson auf der Bühne des Autumn Moon Festivals 2018.
Eskil Simonsson von Covenant feiert auf dem Autumn Moon zusammen mit zahlreichen anderen Bands und vielen Fans.

Ein schwarzes Festival in ... wo?

Hameln? Wo ist das denn?

Und wann? Mitte Oktober?

Aber da kommt doch niemand hin!

Sollte man meinen – und könnte doch nicht falscher liegen. Vom 12.-13. Oktober präsentierte die kleine Festivalperle an der Weser über 40 große und kleinere Bands auf vier Bühnen, die Künstler des kostenfreien Mittelaltermarktes gab es obendrauf.

Was gab es noch? Tolle Musik, super Stimmung, gute Verpflegung, saubere Klos und jede Menge bestens gelaunte Künstler.

 

Das Autumn Moon fand 2018 zum 4. Mal statt und zog über 2.000 Besucher in die Rattenfängerstadt im Weserbergland. Die sommerlichen Temperaturen trugen sicherlich zur Festivallaune bei.

mehr lesen

Roboter machen Party im Museum

Roboter Pepper interagiert mit den Ausstellungsgästen. des HNF. Ob er anschließend auch unter der Discokugel flirten kann, wird sich dann zeigen.  (Bild: HNF)
Roboter Pepper interagiert mit den Ausstellungsgästen des HNF. Ob er anschließend auch unter der Discokugel flirten kann, wird sich zeigen. (Bild: HNF)

Das Heinz Nixdorf Forum in Paderborn ist nach eigenen Angaben das größte Computermuseum der Welt. Ein Besuch der interessanten, interaktiven Ausstellung lohnt sich generell immer. Ab Ende Oktober wird das Museum um den Bereich "Leben mit künstlicher Intelligenz und Robotik" erweitert - und das HNF lädt alle Interessierten zum kostenfreien Rundgang mit anschließender Robo-Party.

mehr lesen