Zu Besuch im Dortmunder U

Dies ist ein Bild vom Dortmunder U.
Das Dortmunder U ist weit zu sehen. (Bild: Hans-Jürgen Landes).

Seit 2010 im Zuge des Kulturhauptstadt-Jahres die Produktionshalle der ehemaligen Union-Brauerei in ein Kunstzentrum umgewandelt wurde, steht das Dortmunder U allen offen. Seit zehn Jahren feiert die Stadt dort in repräsentativer Lage sich selbst und die Kunst. Es gibt dort, in Laufweite von City und Bahnhof, Ausstellungen, Events, Kinofilme und zwei Cafés. Viele der Attraktionen kosten keinen Eintritt. Also gilt: einfach mal vorbeikommen und reinschauen. Aber lohnt sich der Besuch tatsächlich? NRW Alternativ war vor Ort. 

mehr lesen

Richtig bei Regenwetter: Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln

Beeindruckend sieht es aus: Die Barockabteilung des Kölner Walllraf-Richartz-Museums.
Beeindruckend: Die Barockabteilung des Kölner Wallraf-Richartz-Museums (Copyright Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud).

Das Frühjahr zeigt sich in NRW bisher nicht nur schön, sondern auch immer wieder mit Regen und Kälte.  Was die Natur freut, lässt uns Menschen auch am Wochenende und über die Feiertage ein heimeliges Dach über dem Kopf suchen statt eines Ausflugs an die frische Luft. Wer bei dem Wetter Lust hat auf geballte Inspiration, ist im Kölner Wallraf-Richartz-Museum mit seiner beeindruckenden ständigen Sammlung genau richtig.

mehr lesen

Zinkfabrik Altenberg in Oberhausen

Blick in das Foyer der Dauerausstellung "Schwerindustrie" in der Zinkfabrik Altenberg.
Alter Stahl trifft moderne Technik: Blick in das Foyer der Dauerausstellung "Schwerindustrie" in der Zinkfabrik Altenberg. © LVR-Industriemuseum

Nimmt man im Oberhausener Hauptbahnhof den rückseitigen Ausgang, gelangt man zu einem Parkplatz. Dahinter kreuzt man an der Fußgängerampel die schmale Hansastraße – und ist schon mittendrin, in höchst (er-)lebenswerter Ruhrgebietsgeschichte.

mehr lesen

Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen (AFM)

Zwei Frauen in Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen
Frühmittelalter-Darstellerinnen im AFM (Herbst 2016)

Im Sommer ins Museum? Aber sicher doch – wenn es das richtige ist! Das Freilichtmuseum Oerlinghausen (südostlich von Bielefeld im Teutoburger Wald gelegen) bietet Naturerlebnis und Geschichtsvermittlung zum Anfassen. Hier geht es um die Ur- und Frühgeschichte, das heißt die Zeit bis ca. 1.000 n. Chr (bis zum Hochmittelalter). Über zehn verschiedene Hütten und Behausungen zeigen von der Jungsteinzeit bis zum Frühmittelalter sehr anschaulich, wie sich menschliches Wohnen und Arbeiten mit der Zeit verändert hat.

mehr lesen

Wunder der Natur

Das Gsometer in Oberhausen bei Sonnenuntergang
Das Gasometer in Oberhausen - Industriedenkmal und Ausstellungsort (Foto: Thomas Machoczek)

Eine Naturausstellung im Industriedenkmal - kann das harmonieren? Das kann - und zwar äußerst erfolgreich. "Wunder der Natur" hält, was der Titel verspricht, erstaunt, begeistert, bewegt. Das berühmte Gasometer in Oberhausen ist für die großformatigen Bilder und die Illusion einer Erde, aus dem Weltall gesehen, genau der richtige Ort.

mehr lesen