Bootblacks: Thin Skies

Cover von Bootblacks: Thin Skies.
Bootblacks: Thin Skies.

Die Postpunker aus New York legen nun ihr bereits drittes Album vor. Nach „Veins“ und „Fragments“ ist "Thin Skies" jedoch das erste, das auch in Europa in größerem Maßstab wahrgenommen wird. Das hat seine Gründe: „Thin Skies“ reitet auf der mittlerweile etablierten Retrowelle. Das Album bringt konsequenterweise alles mit, was Fans des 80er-Jahre-Wave brauchen: jede Menge Halleffekte, düstere Elektronik und flirrende Gitarrenklänge. Dazu gibt es den charmant halligen Gesang von Panther Almqvist. Mit von der Partie ist bei den Bootblacks aber auch - und das unterschiedet die New Yorker von einem Großteil der anderen Genrevertreter - verspielte, tanzbare Elektronik.

mehr lesen

SKÁLD: Vikings Memories

Zwei Musiker in altertümlicher Kleidung stehen am Strand und schauen in die Ferne.
Skald: Vikings Memories. Der Longplayer erscheint am 9. Oktober via Decca Records.

Wikingerklänge sind in aller Ohren - und das seit einigen Jahren auch abseits von metallischen Tönen, was Bands wie Wardruna beweisen. Relativ neu auf dem Gebiet bewegen sich SKÁLD. Hinter dem sprechenden Namen, der an die altnordischen Dichter angelehnt ist, verbirgt sich ein französisches Duo: Justine Galmiche und Pierrick Valence musizieren und singen. Im Hintergrund komponiert und produziert Christophe Voisin-Boisvinet die Stücke. Die drei Franzosen konnten der nordisch inspirierten Weltmusik im vergangenen Jahr erfolgreich ihren Stempel aufdrücken. Damit wurden sie so enorm populär, dass jetzt bereits das zweite Album folgt. Kein Wunder, denn ihr Debüt „Vikings Chant“ wurde über 80.000 Mal verkauft.

mehr lesen

Dr. Michael Greger: How Not to Diet

Cover des Buches: Dr. Michael Greger: How Not to Diet. Gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben.
Dr. Michael Greger: How Not to Diet. Gesund abnehmen und dauerhaft schlank bleiben dank neuester wissenschaftlich bewiesener Erkenntnisse. Lübbe 2020.

Wer vor einigen Jahren mit einem Buchtitel wie "How Not to Die" für Aufsehen sorgte, der schreibt am besten einen Nachfolger, der fast genauso klingt. Greger ist dieser Streich dadurch gelungen, dass er dem Original lediglich einen einzigen Buchstaben hinzufügte und dadurch einen völlig neuen Titel erhielt, der dennoch den Inhalt wunderbar zusammenfasst. Dankenswerterweise wurden beide Titel im Deutschen übernommen und machen den Zusammenhang zwischen den Werken bereits über den Titel deutlich. "How Not to Diet" ist aber keine Fortsetzung des ersten Bestsellers, sondern ein eigenständiges Werk. Das über 750 Seiten starke Buch ist so gehaltvoll, dass die über 5.000 (!) zitierten Studien schon nicht mehr mit aufgenommen wurden. Die Referenzen gibt es allerdings per QR-Code zum Download im Netz.

mehr lesen

Charlotte Schüler: Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft

Charlotte Schüler: Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft. Südwest 2020.
Charlotte Schüler: Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft. Südwest 2020.

Ein langer Buchtitel für eine kurze Botschaft: Den eigenen Haushalt mit plastikfreien Produkten zu füllen, das muss nicht teuer sein! Vieles lässt sich mit Know-How, den richtigen Zutaten und ein wenig Geduld aus den Dingen herstellen, die ohnehin bereits vorhanden sind.

Bloggerin und Instagrammerin Schüler verrät nach ihrem ersten Buch "#Einfach plastikfrei leben" im Nachfolger, wie das Selbermachen funktionieren kann. Zahllose Fotos erleichtern das Nachvollziehen. Weil dieses Buch den Schwerpunkt des Selbermachens hat, geht die Autorin nur kurz auf die allgemeinen Gründe für die Reduzierung von Plastik in unserer Gesellschaft ein. Sympathisch: Ihr Ansatz, einfach mal anzufangen statt sich direkt mit Perfektionismus die Laune zu verderben. Schüler sagt, es komme einem Ideal gleich,  völlig plastikfrei zu leben. Und: "Unzählige kleine Schritte sind viel besser und verändern mehr, als wenn nur ganz wenige Menschen vollkommen perfekt plastikfrei leben."

mehr lesen

Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen

Daniel Boberg: Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen. Die Faszination des Verfalls. Sutton Verlag 2020
Daniel Boberg: Verlassene Orte in Nordrhein-Westfalen. Die Faszination des Verfalls. Sutton Verlag 2020

In unserer schnelllebigen und konsumgeprägten Zeit üben verlassene Orte auf viele Menschen einen starken Reiz aus – erinnern sie uns doch daran, dass alles einmal vergehen muss. Ob Industrieruine, verrammeltes Hotel oder ein teilweise abgebranntes Restaurant: Vergessene Gebäude werden regelmäßig von so genannten Urbexern (von urban explorer, also in etwa "Stadterkunder") aufgesucht und dokumentiert. Oft geschieht das Betreten widerrechtlich und ist aufgrund von möglicherweise morschen Dielenbrettern oder herabfallenden Dachziegeln nicht ungefährlich.

Daniel Boberg ist ein solcher Urbexer. Er bricht regelmäßig zu Ruinen und verschlossenen Gebäuden auf, um sie fotografisch zu dokumentieren. Oft ärgert ihn das Ausmaß der Zerstörung, auf das er trifft. Sein Motto ist: „Nimm nichts mit außer deinen Bildern und hinterlasse nichts außer deinen Fußspuren.“

mehr lesen

Nik Mahon: Diese Karten bringen Dich auf neue Ideen

Diese Karten bringen Dich auf neue Ideen. Faltbox mit 50 Karten. Laurence King Verlag 2020.
Nik Mahon: Diese Karten bringen Dich auf neue Ideen. Faltbox mit 50 Karten. Laurence King Verlag 2020.

Was ist so groß wie eine Zigarettenschachtel, schreiend pink und weder Buch noch Spiel? Genau, die Kreativ-Karten von Nik Mahon. Wer Ideenmangel hat oder auf der Suche nach Inspiration ist, darf eine Karte ziehen und sich von ihr zum Weiterdenken verführen lassen. Denn der Autor verspricht: Diese Karten bringen Dich auf neue Ideen!

 

mehr lesen

Dandilon Wine: Le Cœur

Hierzulande ist die Etheral-Folk-Band Dandilon Wine eher unbekannt, gleichwohl sie schon seit 1996 in Australien Musik macht. Doch zuletzt war es auch in der Heimat recht still um die experimentelle Folk-Formation: Die letzte Veröffentlichung, „All Becompassed By Stars“, ist zehn Jahre her. Aber jetzt gibt es endlich etwas Neues: Das fünfte Studioalbum heißt „Le Cœur“ und ist seit Ende Juli auch bei uns erhältlich.

mehr lesen

Johan Idema: Richtig reisen - mehr erleben

Cover von: Johan Idema: Richtig reisen - mehr erleben. Tipps für einen nachhaltigen Tourismus. Laurence King Verlag 2020
Johan Idema: Richtig reisen - mehr erleben. Tipps für einen nachhaltigen Tourismus. Laurence King Verlag 2020

Nachhaltiger Tourismus - da denkt man zunächst an Umwelt- und Sozialverträglichkeit. Darum geht es dem Kulturunternehmer Idema in seinem neuen Buch jedoch nur am Rande. Seine Perspektive ist die der Reisenden, nicht die der Einheimischen.

"Mache deinen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis" prangt als hervorgehobener Zusatz auf dem Titel, und da wird deutlich, wohin die Reise mit diesem Buch geht: Wie kann ich als Tourist ausgetretene Pfade verlassen? Die Antwort ist so einfach wie einleuchtend: Woanders hingehen.

In 28 kurzen Kapiteln führt der Autor das simple  Konzept weiter aus. Dazu gesellen sich passende, beeindruckende Fotos. Die Einführung wird zum Beispiel von den Bildern der Menschenmassen vor dem Louvre oder dem Trevi-Brunnen in Rom eingefasst. Touris-Hotspots sind weder spannend noch nachhaltig, sagt Idema, und damit hat er natürlich Recht. 

mehr lesen

Frank Tallis: Teuflischer Walzer

Cover des Buches von Frank Tallis: Teuflischer Walzer. Ein Fall für Max Liebermann. btb 2019.
Frank Tallis: Teuflischer Walzer. Ein Fall für Max Liebermann. btb 2019.

Ein Schmöker, der direkt in das Wien der vorletzten Jahrhundertwende entführt: In einer verlassenen Klavierfabrik wird ein Toter gefunden, auf einem Stuhl sitzend, getötet mit einem Kopfschuss – und mit Säure übergossen.

Das klingt ziemlich brutal, zumal vor dem Toten drei Stühle drapiert sind - ist er vor einem selbsternannten Tribunal gerichtet worden? Die Identifizierung und Spurensuche gestaltet sich mühsam. Inspektor Reinhardt ruft darum seinen Freund und Psychoanalytiker Max Liebermann zu Hilfe. Ihre Ermittlungen führen die beiden Männer schließlich in gefährliche Anarchistenkreise.

Beim Lesen taucht man ab in eine Gesellschaft, ja in eine ganze Welt, die so schon lange nicht mehr existiert, aber durchaus Parallelen zu heutigen Terroranschlägen und Fanatismus aufweist. Dabei entwirft Frank Tallis ein so detailreiches Bild der Weltmetropole Wien, dass es schwerfällt, den Autor als Engländer und NIcht-Deutschen-Muttersprachler wahrzunehmen.

mehr lesen

Will Eagle: So wirst du auf Youtube berühmt

Cover des Buches von Will Eagle: So wirst du auf Youtube berühmt. Laurence King Verlag 2020.
Will Eagle: So wirst du auf Youtube berühmt. Laurence King Verlag 2020.

Wow, was für ein Buchtitel - könnte fast der eines Youtube-Videos sein ... Ist er natürlich auch, und zwar gleich mehrfach. Das macht aber nichts, denn in Buchform sind die Tipps und Tricks, die Autor Will Eagle hier versammelt hat, mindestens genauso unterhaltsam und wertvoll. Großes Plus: Neben den Portraits und Stimmen von 45 bekannten (amerikanischen) Youtubern gibt es in diesem Buch noch allgemeine Tipps, Tricks und weiterführende Adressen. Dabei richtet sich "So wirst du auf Youtube berühmt" hauptsächlich an Menschen, die ihre ersten Videos bereits veröffentlicht haben. Leute, die noch mit dem Gedanken spielen, überhaupt etwas auf Youtube zu veröffentlichen, sollten sich daher besser andere Lektüre besorgen.

mehr lesen

Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers

Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers. Diana Verlag 2019.
Kate Morton: Die Tochter des Uhrmachers. Diana Verlag 2019.

Wer einen richtigen Sommerschmöker sucht, ist mit diesem Titel gut bedient: "Die Tochter des Uhrmachers" verbindet verschiedene Generationen, Zeiten und Orte in nahezu epischer Breite, ohne langweilig zu werden.

 

Die Geschichte beginnt 1892 in einem Sommerhaus namens Birchwood Manor. Die namenlose Ich-Erzählerin berichtet von Künstlerinnen und Künstlern, die dort einen Sommer verbracht haben sollen. Am Ende der gemeinsamen Zeit scheint etwas Schreckliches passiert zu sein, und nun ist sie als einzige noch vor Ort.

mehr lesen

Nina Karnikowski: Lebe deine Leidenschaft

Cover des Buches Nina Karnikowski: Lebe deine Leidenschaft. Erfolgreich sein mit dem, was du gerne tust. Laurence King Verlag 2020
Nina Karnikowski: Lebe deine Leidenschaft. Erfolgreich sein mit dem, was du gerne tust. Laurence King Verlag 2020

Wenn man ein Buch liest, bekommt man Inspiration entweder durch Texte oder durch Bilder. Warum nicht durch beides, muss sich Nina Karnikowski gedacht haben, und porträtierte für ihr Buch kurzerhand Menschen auf der ganzen Welt, die sich beruflich ihren ganz persönlichen Traum erfüllt haben. Entstanden ist der Softcover-Bildband "Lebe deine Leidenschaft", der mit tollen Bildern, knackigen Zitaten und leichten Übungen viele Wege aufzeigt, mit seiner Leidenschaft Geld zu verdienen.

 

Auf jeweils vier Seiten werden darin die unterschiedlichsten Menschen vorgestellt, und alleine das ist schon hochspannend. Da gibt es die Geschichte von der veganen Chocolatière, die zuerst ausgelacht wurde, als sie sagte, sie würde gerne mit Schokolade Geld verdienen. Oder die vom nomadischen Fotografen, der um die Welt reist, um alte Völker zu porträtieren. Oder die der leidenschaftlichen Pulli-Strickerin und die des Tiny-House-Erbauers.

Sie alle erzählen, wie sie ihre ideale Existenz erreicht haben und - das ist auch wahnsinnig interessant - welche Herausforderungen dabei zu bewältigen waren.

mehr lesen

Britta Mentzel: Secret Citys Deutschland

Cover des Buches: Britta Mentzel und andere: Secret Citys Deutschland. 60 charmante Städte abseits des Trubels. Bruckmann 2020.
Britta Mentzel und andere: Secret Citys Deutschland. 60 charmante Städte abseits des Trubels. Bruckmann 2020.

Es gibt wohl kaum ein Buch, das kurz vor dem Feiertagsmarathon im Frühsommer und all den gecancelten Urlaubsplänen so gut in die Zeit passt wie "Secret Citys Deutschland". Der Band ist ein Ausflugs(ver-)führer zu 60 deutschen Städten, die den Besuch lohnen, ohne überlaufen zu sein.

 

Bald werden wir wieder überall Urlaub machen dürfen - überall in Deutschland zumindest. Dabei, so sagt die Politik, mögen wir doch die touristischen Hotspots meiden: Keine Nord- und Ostsee, kein Berlin und München, denn da werden sich ohnehin die Massen tummeln und, wenn wir Pech haben, für ein Wiedererstarken des Virus sorgen.

 

Aber wohin dann? Der Reiseführer aus dem Bruckmann-Verlag weiß Rat, und überzeugt mit wunderschönen Bildern.

mehr lesen

Clea Shearer und Joanna Teplin: Happy at Home

Clea Shearer und Joanna Teplin: Happy at Home
Clea Shearer und Joanna Teplin: Happy at Home. Raum für Raum zum perfekt organisierten Zuhause. Mosaik 2020.

Happy at Home - der perfekte Buchtitel für die Corona-Zeit! Das Cover verrät, um was es genau geht: Hier ist Ausmisten und Aufräumen angesagt. Und das klingt gut. Wollten wir das nicht alle schon längst mal machen? Und sind trotz Corona mal wieder nicht dazu gekommen?

 

Jetzt ist Schluss damit, versprechen die beiden Amerikanerinnen Clea Shearer und Joanna Teplin. Sie haben mit "The Home Edit" eine Aufräumfirma gegründet, die via Instagram so erfolgreich wurde, dass die beiden sogar offiziell damit werben dürfen, dass sie Promis aus der ersten Liga helfen, ihr großes und luxuriöses Zuhause auf Vordermann zu bringen.

Das Geheimnis ihres Erfolges? Kleine Schritte - und die Farben des Regenbogens.

mehr lesen

99 x Niederrhein, wie Sie ihn noch nicht kennen

Cover von Roland Busch: 99x Niederrhein, wie Sie ihn noch nicht kennen. Bruckmann Verlag 2020.
Roland Busch: 99x Niederrhein, wie Sie ihn noch nicht kennen. Bruckmann Verlag 2020.

Covid-19 bestimmt noch immer unseren Alltag. Viele Freizeitaktivitäten, wie Sport mit anderen, Cafébesuche oder Feiern, sind aktuell nicht gestattet. Erlaubt sind allerdings Spaziergänge an der frischen Luft und  Tagesausflüge.

 

Der Niederrhein mit seiner bunten Flußlandschaft ist da ein interessantes Ziel, das sowohl vom Norden als auch vom Süden NRWs bequem zu erreichen ist. Also Verpflegung eingepackt und los geht's! Wohin, das verrät "99 x Niederrhein, wie Sie ihn noch nicht kennen" von Roland Busch.

mehr lesen